Deutsche Journalisten: Kleine inzestuöse „Elite“ mit kräftigem Linksdrall


Eine kleine Gruppe die für die Meinungsbildung einer ganzen Nation sich verantwortlich fühlt ?
Ein Schelm der da denkt das wäre nicht von Bedeutung.

philosophia perennis

Ein Gastbeitrag von Lennart Kaworski

Den Lesern von „philosophia perennis“ ist es bestimmt schon aufgefallen. Irgendwie berichten alle Medien fast dasselbe. Egal welche Zeitung man auch aufschlägt, große Unterschiede scheint es nicht zu geben. Dafür hat sich der Begriff „Lügenpresse“ herausgebildet, den ich in vorherigen Beiträgen auf diesem Blog auch gut begründet habe. Tatsächlich aber ist der Begriff „Systempresse“ weit treffender.

Klar, der Begriff „Systempresse“ ist genauso böse und nazi wie der Begriff „Lügenpresse“, schließlich wurde er in der Weimarer Republik von der NSDAP verwendet, um die Presselandschaft zu charakterisieren. (Wie sinnvoll das war, wenn Hitlers Steigbügelhalter Alfred Hugenberg fast die Hälfte der damaligen Medien kontrollierte, sei einmal dahingestellt.) Nun ist es aber so, dass der Nazivorwurf kein Argument darstellt. Eine Behauptung ist entweder richtig oder falsch. Entweder hat man Argumente oder man hat sie nicht. Ich habe sie. Anbei also die Erklärung, warum die Medien in Deutschland tatsächlich…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.175 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: